Monthly archives: December, 2017

New PDF release: Soziologie des Wettbewerbs: Eine kultur- und

By Dietmar J. Wetzel

Das für Gesellschaften ebenso brisante wie zentrale Thema Wettbewerb wurde bislang der Ökonomie respektive der politisch-medialen Rhetorik überlassen. Soziologische Klassiker (Simmel, Weber, Bourdieu u. a.) bieten Anknüpfungspunkte für eine Wettbewerbssoziologie. Deren Intuitionen aufgreifend besteht die „Soziologie des Wettbewerbs“ aus einer sowohl sozialtheoretisch fundierten als auch empirisch orientierten Feldanalyse. Vier soziale Felder/Märkte und die dort vorfindlichen Praktiken werden analysiert: 1. Bildung (Exzellenzinitiative), 2. Finanzmärkte (Großbanken), three. activity (Doping) und four. Liebe (Onlinedating). Daraus resultiert eine theoretisch und empirisch fundierte Wettbewerbskritik, die die aktuellen ideologischen Überfrachtungen dekonstruiert und kritisch auf die Auswirkungen bezüglich Subjektpositionen, Leistung und Erfolg sowie auf Mechanismen der Re- und Destabilisierung eingeht. Die Überlegungen münden in ein Nachdenken über die Bedingungen guter Lebensführung in Zeiten einer Wettbewerbsgesellschaft.

Show description

Download PDF by Rocco Rossi: Wissenschaftlichkeit in der Qualitativen Forschung?:

By Rocco Rossi

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, be aware: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Pädagogik), Veranstaltung: Qualitative Methoden der Sozialforschung, Sprache: Deutsch, summary: Wenn wir uns nun dem Herausfinden der Wahrheit, einer allgemeinen und wissenschaftlich verwertbaren Wahrheit, im Kontext von und zwischen Menschen widmen wollen, so stellen wir fest, dass es bestimmter Methoden bedarf, die uns diese Arbeit erleichtern sollen und erst ermöglichen. Ich werde mich im Verlauf meiner Arbeit damit befassen, wie Wissenschaft im erziehungswissenschaftlichen Kontext sich mit einer Methode aus der Qualitativen Forschung behilft, aus Individuen allgemeingültige Wahrheiten zu extrahieren und diese entsprechend auszuwerten.
Wie bereits erwähnt lege ich den Fokus meiner Ausarbeitung auf die Qualitative Forschung – um genauer zu sein, auf das Problemzentrierte Interview. Hierbei werde ich die grundlegen-den Charakteristika und die entsprechende Vorgehensweise dieser Methodik erläutern und auf die Fragestellung eingehen, wie sich eine dedizierte Wissenschaftlichkeit anhand der Kriteri-en der Quantitativen Forschung feststellen lassen kann, beziehungsweise neue Kriterien ein-geführt werden müssen. Um meinen Ausführungen besser folgen zu können, werde ich versu-chen, einen kleinen Einblick in die Qualitative Forschung zu geben. Ohne diese Grundinfor-mationen wäre ein schlüssiger Verlauf, beim Lösen der von mir ausgewählten Fragestellung, nicht gänzlich nachvollziehbar. Desweiteren möchte ich ebenfalls einen kurzen Einblick in die Definition und die Differenzierung von Sinnwelten geben, da sich eben die von mir unter-suchte Methode des Problemzentrierten Interviews (PZI) mit den Sinnwelten der einzelnen Probanden beschäftigt und somit individuelle Wahrheiten zutage fördert.

Show description

Get Mancur Olson und "Die Logik des kollektiven Handelns": PDF

By Annira Busch

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, word: 1,0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland und Europa I, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit wird die Theorie Mancur Olsons in seinem Werk "Die Logik des kollektiven Handelns" genauer untersucht. Ist seine "Theorie der Gruppen" tatsächlich nicht auf den Umweltschutz anwendbar oder ergeben sich hierbei weitere, bisher nicht berücksichtigte Aspekte? Wie lässt sich die deutsche Umweltbewegung der 1970er und 1980er Jahre mit Mancur Olsons Theorie erklären? Kann Olson hinreichend begründen, dass sich Menschen für den Umweltschutz einsetzen?
In diesem Kontext wird zunächst eine Begriffsklärung von öffentlichen bzw. kollektiven Gütern vorgenommen und erläutert, wie Umwelt und Umweltschutz als solche zu verstehen sind. In Teil three dieser Arbeit wird auf die Rational-Choice-Theorie, das theoretische Fundament Olsons, eingegangen. Zum Verständnis der Olsonschen Überlegung ist es wichtig, die von ihr postulierte Denkweise und ihr Menschenbild genauer zu analysieren. Zudem erfolgt eine Darstellung der "traditionellen" Theorie der Gruppen, an deren Auffassung von Gruppenverhalten Mancur Olson grundlegende Kritik übt. In Teil four wird genauer auf Die Logik des kollektiven Handelns eingegangen. Welche Überlegungen stellt Olson an und zu welchen Schlüssen kommt er? Welche Bedeutungen ergeben sich daraus für soziale Bewegungen und speziell für den Einsatz professional Umweltschutz und die Existenz der deutschen Umweltbewegung der 1970er und 1980er Jahre? Im Folgenden geht es um die wissenschaftliche Kritik an Mancur Olsons Werk: Der Ökonom und Politologe Stephan Panther bemängelt an Olsons Theorie, dass sie sozialen Anreizen und Netzwerken weitaus mehr Bedeutung zukommen lassen müsste; der Philosoph und Ökonom Karl Homann und der Ökonom Andreas Suchanek kritisieren, dass Olsons Theorie nur in sogenannten „Standardsituationen“ – additionally nicht auf soziale Bewegungen – anwendbar ist. Abschließend wird dargestellt, welche Folgerungen sich wiederum aus diesen Kritiken an der Olsonschen Theorie für den Umweltschutz und die Existenz der deutschen Umweltbewegung der 1970er und 1980er Jahre ziehen lassen.

Show description

Get Kritik an der Waldorfpädagogik am Beispiel verschiedener PDF

By Stefanie Teusch

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, notice: 2,7, Universität Paderborn (Pädagogik), Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Kritikpunkten bezüglich der Waldorfschulen geäußert von ehemaligen Waldorfschülern, welche ihren Schulabschluss an Waldorfschulen in ganz Deutschland gemacht haben.
Formal orientiert sich diese Arbeit an dem Werk "Bildungs- und Berufsbiographien ehemaliger Kasseler Waldorfschüler. Erfahrungen mit der Integration beruflicher und allgemeiner Bildung in der Freien Waldorfschule Kassel. Nachbefragung von Absolventen einfach- und doppeltqualifizierender Ausbildungsgänge." von Michael Brater und Ernst-Ulrich Wehle.
Im Hauptteil wird das besondere Modell der Kasseler Waldorfschule mit seinem doppeltqualifizierenden Bildungsgang beschrieben. Im Rahmen dieses Modells können die Schüler ihren angestrebten Schulabschluss und gleichzeitig eine Ausbildung zu einem von verschiedenen Berufen absolvieren.
Hiernach geht es um Kritikpunkte, welche diejenigen ehemaligen Schüler mit einer Berufsausbildung äußern. Die Kritik wird hinsichtlich der verschiedenen Ausbildungsberufe differenziert. Vergleichend folgt die Kritik der Absolventen, welche während ihrer Schulzeit keine Ausbildung gemacht haben und die Freie Waldorfschule Kassel mit dem Schulabschluss "Abitur" verlassen haben.
Des weiteren wird auf die am häufigsten auftretenden und somit wichtigsten Kritikpunkte eingegangen.

Show description

New PDF release: Die Grenzen der Jugendgerichtshilfe – Das Dilemma zwischen

By Susanne Zozmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, observe: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Fakultät für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Adressaten/innen und Arbeitsfelder der sozialen Arbeit, Sprache: Deutsch, summary: Mit der Entstehung der Jugendgerichtshilfe (JGH) im Jahre 1882 wurde eine Instanz der sozialen Arbeit geboren, die mit widersprüchlichen Aufgaben und Erwartungen wie keine Andere konfrontiert ist. Die JGH soll, mit der Rolle eines doppelten Mandats gestraft, als Repräsentant der Jugendgerichtshilfe junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern und so den Ansprüchen des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) nach Herausbildung einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gerecht werden, sodass sie im Rahmen der Jugendhilfe als helfende establishment anzusehen ist. Zugleich ist sie aber als Ermittlungsinstanz eingebettet in ein strafendes Kriminalsystem, welches dem Jugendlichen die Falschheit seiner Tat verdeutlichen möchte durch das Mittel der Sanktionen. Folglich ist die JGH als personifizierte Widersprüchlichkeit von Erziehung und Strafe ein aspect des Jugendstrafrechts, welches neben den Anspruch zu Strafen unter einem notorischen Erziehungswahn leidet. Die „Bindegliedstellung“ zwischen Justiz und Pädagogik ist zudem das Verhängnis der JGH und soll in der vorliegenden Arbeit unter Anderem thematisiert werden.
Hinter dem Titel „Die Grenzen der Jugendgerichtshilfe – das problem zwischen Erziehen und Strafen“ verbirgt sich der Gedanke, mit Hilfe der Doppelpositionierung die daraus resultierenden Probleme beziehungsweise Grenzen ersichtlich zu machen, wobei der eben genannte Anspruch, eine Instanz zu schaffen, die zugleich Straffvollzieher als auch Erzieher ist, das eigentliche Übel aller auftretender Defizite nach sich zieht. Um die Widersprüchlichkeit zu verdeutlichen ohne den Leser sofort in die Problemlage zu werfen, soll zu Beginn eine allgemeine Betrachtung der Entstehung der JGH und der damit verbundenen Erwartungen aufgestellt werden.In einen zweiten Schritt wird auf die im § 38 JGG verankerten Aufgaben und Pflichten zu verweisen sein,anhand derer sich bereits Schwachstellen und Widersprüchlichkeiten zeigen.Im dritten Punkt wird kurz die Funktion der JGH angerissen,die sich aus der Gesetzeslage ergibt.Bevor es um die Grenzen geht,ist es notwendig, den erzieherischen Anspruch und die daran gebundenen Maßnahmen zu hinterfragen,da diese ein Teil des eigentlichen Dilemmas ausmachen.Innerhalb des Gliederungspunktes werden darüber hinaus einige erzieherische Maßnahmen,wie beispielsweise der Täter-Opfer-Ausgleich und die sozialen Trainingskurse,genauer beleuchtet und eine Kurzuntersuchung in Hinblick auf deren Effektivität...

Show description

Mediation als Form moderner Gouvernementalität unter - download pdf or read online

By Mathis Diemer

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Universität Trier, Sprache: Deutsch, summary: [...] In dieser Arbeit soll untersucht werden, ob mit dem Modell der Mediation ein tool geliefert werden kann, das eine konstruktive Ergänzung der bestehenden Institutionen ermöglicht und den Wünschen vieler Bürgerinnen und Bürger nach verstärktem Einfluss auf die Erarbeitung und Umsetzung politischer Inhalte gerecht wird. Um der institutionellen Komponente des difficulties gerecht zu werden, bedient sich der Autor dem Modell der reflexiven Institutionalisierung und untersucht, ob Mediation den Ansprüchen dieses institutionellen Modells genügt. Im nächsten Schritt soll aufgezeigt werden, ob das Modell der Mediation einen Ausdruck moderner Gouvernementalität im Sinne Michel Foucaults darstellt und damit als software der Verbindung von Herrschaftstechnik und Selbsttechnologie bezeichnet werden kann.
Die analyseleitenden Fragestellungen lauten: Kann das Modell der Mediation als Ausdruck reflexiver Institutionalisierung bezeichnet werden? Kann Mediation als Ausdruck neoliberaler Gouvernementalität angesehen werden?

Show description

Download e-book for iPad: Religiöse Bildung im öffentlichen Interesse: Analysen zum by Henning Schluß,Tina Hascher

By Henning Schluß,Tina Hascher

„Was ich selbst bereitwillig eingestanden habe als tief im Charakter der faith liegend, das Bestreben, Proselyten machen zu wollen aus den Ungläubigen, das ist es doch nicht, used to be mich jetzt antreibt, auch über die Bildung der Menschen zu dieser erhabenen Anlage und über ihre Bedingungen zu Euch zu reden“ (Schleiermacher 1799/1983, S. 121). Daniel Friedrich Ernst Schleiermacher beschreibt zu Beginn seiner dritten Rede über die faith, die er an die „Gebildeten unter ihren Verächtern“ richtet und die die Bildung zur faith zum Thema hat, ein challenge, das für die Thema- sierung der faith im säkularen Zusammenhang charakteristisch ist. Beim Thema der Bildung zur faith ist aus der religiösen Binnenperspektive ein- gestehen, dass es im „Charakter der faith“ liegt, Proselyten machen zu w- len. Eine solche Perspektive, die aus einer faith heraus eingenommen wird, kann jedoch kaum allgemeingültige Gründe hervorbringen – so die implizite Befürchtung. Vielmehr wird sie unter dem Vorbehalt stehen, Predigt zu sein, die der Erbauung der Gläubigen dient oder aber der challenge, die die Ungläubigen auf ihre Seite zu ziehen sucht. Schleiermacher sucht deshalb einen anderen Ausgangspunkt, den er sich für seine Reden wählt. Er nimmt selbst einen säkularen, nämlich bildungstheore- schen Standpunkt ein, von dem aus er für die Bildung zur faith argumentiert. Allerdings ist die Scheidung in den Theologen und den Bildungstheoretiker Schleiermacher in dieser Rede längst nicht so eindeutig, wie es der einleitend zitierte Satz nahelegen könnte. Immer wieder treten Argumentationslinien her- 1 vor, die eine deutlich religiöse Einfärbung aufweisen.

Show description

Problem- und Zieldefinition in der Organisationsberatung by Marc Biedermann PDF

By Marc Biedermann

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, business enterprise, word: sehr intestine, Universität Bielefeld (Fakultät für Soziologie), ninety two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gegenstand der Arbeit ist die soziologische Untersuchung der Anfangsphase in der Organisationsberatung, und hier besonders in der sogenannten Prozessberatung. Diese section findet in der bisherigen Beratungsforschung noch relativ wenig Beachtung, obwohl sie für den gesamten Beratungsprozess von besonderer Bedeutung ist, wie in der Arbeit aufgezeigt wird.
Die leitende Fragestellung besteht darin, wie es trotz der Unsicherheit zwischen Berater und Klient gelingt, sich auf eine gemeinsame Problemanalyse als Grundlage für den Beratungsprozess zu einigen und eine für beide Seiten befriedigende Zieldefinition zu finden. Da Beratung in erster Linie als ein Kommunikationsphänomen verstanden wird, widmet sich die Arbeit einer examine der Kommunikation zwischen Berater und Klient und den in den stattfindenden Aushandlungsprozessen auftretenden Hindernissen. Für eine theoretische Einbettung der Fragestellung werden die soziologische Systemtheorie und der mikropolitische Ansatz herangezogen, da deren unterschiedliche Perspektiven auf Organisationen und deren Betonung von Kommunikation einerseits sowie von Machtstrukturen andererseits sich gegenseitig ergänzen und verschiedene Aspekte der Fragestellung fokussieren.
Um die theoretischen Überlegungen zu überprüfen und weiterführende Ideen zu entwickeln, werden jene mit den Ergebnissen einer empirischen Erhebung verglichen. Dazu wurden jeweils fünf leitfadengestützte Interviews einerseits mit Organisationsberatern, andererseits mit Beratungskunden geführt und ausgewertet. Sie ermöglichen es, die verschiedenen Erwartungen an die Beratung zu verdeutlichen und die - gerade in der Prozessberatung - auftretenden Schwierigkeiten zu analysieren.
Es konnte gezeigt werden, in welcher shape ‚Kommunikationsbarrieren’ in der Beziehung zwischen Berater und Klient in der Anfangsphase wirksam werden und die Verständigung behindern können und warum sie dennoch manchmal notwendig sind. Des weiteren wurde herausgearbeitet, welche wichtige Rolle Vertrauen für das Zustandekommen einer fruchtbaren Beratungsbeziehung spielt und wie es in der Anfangsphase entstehen kann.

Show description

Download e-book for iPad: "Du wirst schon nicht so bald sterben" - Wie man mit alten by Nicole Jeske

By Nicole Jeske

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, word: 2,0, Hochschule Merseburg, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Bis zu dieser Arbeit habe ich mich kaum mit den Themen Sterben und Tod auseinandergesetzt, geschweige denn mit Menschen Gespräche darüber geführt. Zwar befand ich mich in Situationen, in denen eine ältere individual das Sterben ansprach, jedoch hatte ich keine Vorstellung davon, used to be guy dazu sagen und wie guy reagieren könnte. Ich hatte Befürchtungen, demjenigen möglicherweise zu nahe zu treten. Diese Unbeholfenheit bewegte mich größtenteils dazu, mich mit Gesprächen über Sterben und Tod im Rahmen der Diplomarbeit näher zu beschäftigen. Meine Motivation lag darin, solche Gespräche mit Menschen führen zu können. Ralf Dziewas ist davon überzeugt, dass grundsätzlich jedermann dazu in der Lage ist ältere und kranke Menschen zu begleiten oder mit ihnen über Sterben und Tod zu sprechen, da es vorrangig beinhaltet, sich einem anderen Menschen zu widmen, Zeit mit ihm zu verbringen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Ich vertrete diese Auffassung. Doch stellten solche Gespräche für mich eine Herausforderung dar, da mir Bedenken aufkamen, bei mir und dem Gegenüber starke Gefühle aufzuwühlen, mit denen beide möglicherweise nicht umzugehen wissen. Sterben und Tod sind sehr intime und persönliche Themen. Die eigene Unsicherheit bestand auch darin, dass mir durch die in depth Beschäftigung mit Sterben und Tod die eigene Endlichkeit bewusster werden könnte und dies eventuell Angst auslöst. Es ist jedoch möglich diese Herausforderung zu bewältigen, denn das Thema ist nicht nur angstbesetzt und voller Unsicherheit. Wie in jedem Gespräch, kann guy auch bei solchen über Sterben und Tod profitieren, worauf im Schlussteil dieser Arbeit eingegangen wird. Die eigene Haltung gegenüber einem Menschen ist ausschlaggebend. Während dieser Diplomarbeit beziehe ich mich auf die Rolle von Sozialpädagogen und anderen sozialberuflich Tätigen gegenüber Klienten, die dem Sterben nah sind. Das sind in der Regel ältere Menschen, aber auch schwerkranke Menschen jeden Alters. Nach Reinhard Schmitz-Scherzer setzen sich ältere und schwerkranke Menschen öfter mit dem eigenen Sterben auseinander, als Jüngere, da sie der Endlichkeit der eigenen Existenz näher stehen. Auf die state of affairs Angehöriger wird zudem, wenn auch nur verkürzt, eingegangen, da sie meist eine zentrale Bedeutung für den alten oder kranken Menschen haben.

Show description